Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Broschuere
... aus der Vision entstand die Tat ...
There are no translations available.

spatenstich_01_th

 

Am 14. März 2007 war es soweit der Spatenstich für die Erschließung der Altenbachklamm ging von statten. Der Einstieg des Natujuwels befindet sich beim Buschenschank Stelzl-Altenbacher. Die Klamm erstreckt sich über ca. 2,3 km bis zum Ausstieg bei der Mostschenke Franz Tertinek – Mukonig und überwindet dabei beinahe 400 Höhenmeter.

 

Im Schweiße des Angesichts

 

Der Grundstein war gelegt, doch die eigentliche Arbeit begann erst jetzt. Viel Enthusiasmus und noch mehr Ehrgeiz waren erforderlich, um die Strapazen der Erschließung zu bewältigen. Der Wanderweg verläuft dem Gelände angepasst durch die Klamm und ist so angelegt, dass keine Bäume gerodet werden mussten.

 

Die Überwindung von Steigungen, Hangquerungen und unpassierbarer Stellen erfolgte mittels Brücken, Stegen und Leitern, wobei das dafür erforderliche Material über das landwirtschaftliche Wegenetz und vor allem entlang des Wanderweges zu den Baustellen gebracht werden musste. Neben vielen Helfern und den an der Erschließung beteiligten Unternehmen gilt hier vor allem vier Menschen unsere Anerkennung, dank deren Einsatz die Umsetzung dieses Projektes überhaupt erst möglich wurde. Wir danken Hans Stelzl, Franz Tertinek, Johannes Stelzl und Hans Tertinek für ihre Hilfe, ihren Einsatz und ihre Liebe zum Projekt. Ohne sie hätten wir es wohl kaum geschafft.

 

 

 

Mit ihnen entstanden in der Klamm:

 

1 Hängebrücke mit einer Länge von 30 m
1 Klammhütte

13 Brücken mit einer Gesamtlänge von 93,5 m
8 Stege für einen Streckenabschnitt von insgesamt 50 m
5 Leitern mit einer Gesamtlänge von 32,5 m
3 Wegrandbefestigungen über 67 m
4 Abschnitte mit Einzelstufen und einer Länge von 63,5 m
sowie eine Klammstrecke mit Seilsicherung von 150 m

 

 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 Next > End >>

'

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!